23.04.2020

Reisen mit Hund: Die richtige Reisevorbereitung

Für die meisten Hundebesitzer gilt der vierbeinige Begleiter als vollwertiges Familienmitglied, das auch im Urlaub nicht fehlen darf. Im Vorfeld von Reisen mit Hund gilt es jedoch einige Faktoren abzuklären: Ist das Reiseziel mit den Bedürfnissen des Hundes kompatibel, wie gestaltet sich die Anreise zur Urlaubsdestination und welches Reisegepäck benötigen Hunde eigentlich? Außerdem sollte abgeklärt werden, welche Unterlagen für den Hund mitzuführen sind. In diesem Artikel erhalten Sie zahlreiche Tipps zur Reisevorbereitung für die gelungene Reise mit Hund.

Die richtige Reisevorbereitung für den Urlaub mit Hund

Ist die Entscheidung für Reisen mit Hund gefallen, steht die Suche nach dem passenden Reiseziel und einer geeigneten Unterkunft an. Hinsichtlich des Reiseziels sollten folgende Überlegungen für die Wahl berücksichtigt werden:

  • Gibt es bestimmte Einreisebestimmungen für Hunde im Urlaubsziel?
  • Welche regionalen Vorschriften existieren im Reiseziel, gilt es als hundefreundlich und welches Ansehen hat der Hund in der Gesellschaft?
  • Welche klimatischen Bedingungen liegen vor, sind diese für den Hund zumutbar?
  • Wie gestaltet sich die Anreise mit dem Hund? Welche Bestimmungen gelten zum Beispiel für die Mitnahme im Zug und bei Flugreisen mit Hund?
  • Neigt der Hund zu Reiseübelkeit?
  • Welche Unternehmungen sind für den Urlaubsort geplant? Kann der Hund überall mit hin oder muss eine zeitweilige Betreuung organisiert werden?

 

Was die Unterkunft betrifft, so haben sich inzwischen einige Reiseveranstalter und Ferienunterkünfte speziell auf die Bedürfnisse von Hundebesitzern eingestellt. In jedem Fall sollte man sich vorab informieren, ob Hunde in der Unterkunft erwünscht sind und ob die Gegebenheiten vor Ort auch hundefreundlich sind.

Hunde-Gesundheitscheck vor der Reise

Ist die Wahl des Urlaubsortes und die Anreise geklärt, geht es an die konkrete Urlaubsplanung. Dazu gehört auch ein Gesundheitscheck beim Tierarzt. Es sollte abgeklärt werden, ob der Hund alle notwendigen Impfungen hat oder ob diese in Kürze anstehen. Hier können auch eine eventuell notwendige oder vorbeugende Medikation besprochen werden. Je nach Urlaubsdestination können Medikamente oder eine Erstversorgung zum Beispiel schwer zugänglich sein.

Hinweis

Eine Hundekrankenversicherung kann neben der Hundehaftpflichtversicherung für Urlaubsreisen mit dem Hund sinnvoll sein. Die Konditionen können bei den einzelnen Versicherern hierfür sehr unterschiedlich ausfallen, informieren Sie sich daher am besten rechtzeitig vor der Reise über den Versicherungsschutz für Ihren Hund, z.B. ob er auch im Ausland versichert ist.

Reisebestimmungen für Hunde zur Reise ins Ausland

Seit dem 29. Dezember 2014 gilt eine neue Verordnung für das Reisen mit Hunden und Katzen (VO (EU) Nr. 576/2013). Wer mit seinem Hund in ein Urlaubsland innerhalb der EU einreisen will, benötigt demnach:

  • eine gültige Tollwutimpfung
  • eine verpflichtende Kennzeichnung mit Mikrochip (oder gut lesbarer Tätowierung, sofern diese vor dem 03.07.2011 vorgenommen wurde)
  • einen EU-Heimtierausweis

 

Zu den EU-Ländern mit verschärften Anforderungen bezüglich der  Einreisebestimmungen zählen Großbritannien, Malta, Finnland und Irland. Hier ist zusätzlich ein Nachweis über die Behandlung gegen Bandwürmer bzw. Parasiten nötig.

Hinweis

Informationen zur Mitnahme von Haustieren nach Deutschland (Wiedereinreise) bzw. Reisen mit Haustieren innerhalb der EU findet man auf der Webseite des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft. Für Reisen außerhalb der EU sollten sich Hundebesitzer über die jeweiligen Einreisebestimmungen direkt bei der Botschaft des Ziellandes informieren.

Reisen mit Hund: Tipps zum Reisegepäck für Hunde

Egal ob Strandurlaub oder Wochenendtrip mit Hund, eine Reise mit dem Vierbeiner muss gut geplant werden. Damit sich Hunde während der Reise und im Urlaubsland wohlfühlen, sollten folgende Dinge im Reisegepäck für Hunde nicht fehlen:

  • Impfpass
  • Gesundheitszeugnis
  • EU-Heimtierausweis
  • Futter und Leckerlis
  • Wasservorrat
  • Futter- und Wassernapf
  • Dosenöffner, Löffel
  • Bürste und Kamm
  • Spielzeug
  • Hundebett, Decke, Kissen
  • Halsband, Namenskärtchen mit Urlaubs- und Heimatadresse
  • Leine, ggf. Maulkorb

 

Reiseapotheke für Hunde

Zusätzlich ist es ratsam, eine Reiseapotheke für Hunde mitzunehmen, die folgendes beinhalten sollte:

  • Mittel gegen Reiseübelkeit
  • Wundspray oder –salbe
  • Desinfektionsmittel
  • Kühlkompressen, Verbandsmaterial und Schere
  • Zeckenzange, Flohkamm und Pinzette
  • Einmalhandschuhe
  • Einwegspritze zur Medikamenteneingabe
  • Parasitenprophylaxe (z. B. Spot-On-Präparate)
  • Durchfallpräparate
  • sterile Kochsalzlösung zum Spülen
  • Ggf. Sonnenschutzmittel
  • Ggf. Ohrreiniger
  • Elektrolyt-Pulver
  • Fieberthermometer
  • Notfallnummern Tierärzte zu Hause und vor Ort

 

Reisen mit Hund: Die richtige Reisevorbereitung - Checkliste hier downloaden!


Dieser Blog-Beitrag wurde von unserer Partnerkanzlei VETO Rechtsanwaltsgesellschaft mbH auf rechtliche Korrektheit überprüft.

Weitersagen

Stellen Sie Ihren persönlichen Tarif zusammen


Gesamtsumme mtl.19,90 €Tarif zusammenstellen